Lokal

Unsere Restauration befindet sich in den Räumlichkeiten einer alten Reiterkaserne. Das Objekt wurde in der Vielzahl der Jahre seines Bestehens mit verschiedenen Nutzungen überdacht. Neben der Kaserne befand sich auch viele viele Jahre das historische Waisenhaus oder die Württembergische Bank oder Feinkostläden und ähnliches. Der heutige Gastraum wurde früher als Kasino bzw. als Speiseraum/Speisesaal für die Waisenkinder benutzt. Gliederung und Form des heutigen Gebäudes entstanden in den 20iger Jahren durch den Architekten Bennett.

Das Café in seiner heutigen Form entstand in den letzten Atemzügen des 20. Jahrhunderts. Das Haus ist der zentrale Sitz des Instituts für Auslandsbeziehungen. Dies ist aus dem deutschen Auslandsinstitut in der Nachkriegszeit hervorgegangen. Die Organisation erfüllt weltweit eine ähnliche Aufgabe wie ihre große Schwester, das Goethe-Institut.

Ambiente und Flair des Cafés erscheint in klassivsch historischen Stil, eingebettet im gelben Farbton des Siena-Marmors und der strukturiert gelben Farbe des Lokals. Die Einrichtung ist aus edlem Kirschbaum gefertigt und nicht zu Letzt trägt eine Vielzahl der Gemälde zum besonderen Flair des Lokales bei. Seien es Kopien von Otto Dix Großstadtkryptichen oder von George Grosz, Manet oder verschiedener anderer Plakat- und Werbekünstler.